netkompakt

Der unabhängige Newsticker

You are here:

Net News Global

Wer ist online

Wir haben 899 Gäste online

RSS Feed

RSS-Feed ist frei und darf auf jeder Seite eingebaut werden.   RSS icon.svg

Postkasten für Artikelvorschläge:

Linkvorschläge

gulli.com

  • NSA-Ausschuss: Tech-Konzerne verweigern Aussage, BND habe "nichts zu verbergen”
    Zum Ärger der Abgeordneten im NSA-Untersuchungsausschuss sind Apple, Facebook, Google und Microsoft nicht zu einer geplanten Anhörung erschienen. Dabei hatten die vier US-Konzerne bislang signalisiert, dass man zwar nicht die geladenen CEOs, dafür aber Stellvertreter der Unternehmen zum Ausschuss entsenden werde.
  • 3D-Fernseher: Sony und LG geben den Trend endgültig auf
    Was vor ein paar Jahren auf Technik-Messen noch als die neue Standard-Technik für Heimkinos bejubelt wurde, ist heute de facto tot. Die 3D-Funktion wird offenbar von Verbrauchern so gut wie gar nicht genutzt, weshalb Sony und LG in den neuen Modellen für dieses Jahr die Technik nicht länger verwenden. Damit erklären auch die letzten beiden Hersteller das Feature für tot.
  • Wikileaks-Gründer Assange: “Ich halte mein Versprechen”
    Julian Assange erklärte gestern in einer Pressekonferenz via Internet, dass er zu seinem Versprechen in die USA zu reisen, sollte Chelsea Manning freigelassen werde, weiterhin stehe. Allerdings stellt er gewisse Bedingungen.
  • Um Mark Zuckerbergs Facebook-Profil kümmern sich rund 20 Mitarbeiter
    Wer einen Blick auf Mark Zuckerbergs Facebook-Profil wirft, dürfte verwundert sein, wie freundlich und positiv die Kommentare ausfallen. Und überhaupt ist die Seite ziemlich gepflegt und wird stetig mit neuen Fotos von Zuckerberg und Familie gefüttert. Manchmal wird sogar auf Kommentare geantwortet. Doch macht Zuckerberg das alles selbst? Wohl kaum.
  • Netflix übertrifft eigene Erwartungen, bald 100 Millionen Abonnenten
    Im vergangenen Jahr hat Netflix hunderte lizenzierter Filme, Serien und Dokumentationen aus dem eigenen Angebot genommen und dafür auf eigene Produktionen gesetzt. Diese Entscheidung hat sich gelohnt, wie aktuelle Wachstumszahlen eindrucksvoll belegen. Statt den erwarteten 5,2 Millionen, verzeichnete Netflix im letzten Quartal 7,05 Millionen neue Abonnenten.


 

--------------------------------------------------------